Pinned post

Als Schwarzlicht Kollektiv berichten wir aus Würzburg und Umgebung zu Demonstrationen und gesellschaftlichen Themen; sehr oft aber auch überregional. Seit 2016 auf Facebook und seitdem in ständiger Expansion auf weitere Plattformen, berichten wir hauptsächlich direkt auf den Social-Media-Kanälen. 2/3

Show thread

Hammerskins in Franken & Würzburg: exif-recherche.org/?p=9146#fra

Wir legen euch dringend die exif-Recherche zu den ans Herz. Auch in und Umgebung gibt es aktive und gewaltbereite Neonazis (einige haben wir in unserem letzten Text genannt schwarzlicht.org/p/twitter/202). Recherche ist und bleibt einer der wichtigsten Stützpfeiler antifaschistischer Arbeit. Sie ist auf Hinweise & Informationen angewiesen.

Bildquelle: Exif

Dies ist kein Aufruf an städtische und staatliche Stellen, wenigstens ihren Job zu erledigen, dies ist ein Aufruf an alle Würzburger Antifaschist:innen:

Antifa ist und bleibt Handarbeit!
Wir lassen uns nicht einschüchtern!
Wir überlassen unsere Stadt nicht den Faschist:innen!
Wir stehen zusammen und kämpfen weiter!
Solidarisch, konsequent, antifaschistisch!

Schwarzlicht Würzburg & Antifa Würzburg
[12/12]

Show thread

Die kürzlich verstorbene Holocaust Überlendende und Antifaschistin Esther Bejanaro formulierte es deutlich: "Wer gegen Nazis kämpft, kann sich auf den Staat nicht verlassen". Auf die Stadt Würzburg auch nicht. Aktivistischem Engagement ist die ruhige Situation der letzten Jahre zu verdanken. Menschen, die statt reiner Lippenbekenntnisse konkrete antifaschistische Arbeit leisten und dafür nicht selten Repression erfahren. Menschen, die aus Überzeugung handeln, denen unser Dank gebührt.
[11/x]

Show thread

Anstatt dass die Stadt nun adäquat gegen dieses neuerdings von faschistischen Messages und Personen geprägte Stadtbild vorgeht und – als niedrigschwelligste Reaktion – Stencils übermalt, schaut sie lieber zu, wie das bereits seit Jahren das Stadtbild nachhaltig prägende "Antifa" Graffito in den Weinbergen hinter dem Hauptbahnhof, in den letzten beiden Wochen gleich zwei Mal entfernt wurde.
[10/x]

Show thread

So kam es in letzter Zeit auch zu rechtsradikalen Übergriffen. Dabei handelt es sich um Sachbeschädigungen, Beleidigungen und Pöbeleien, bis hin zu Bedrohungen und körperlicher Gewalt.
Das bekommt nicht nur die Antifa Würzburg mit, sondern auch ein breiter Teil der Gesellschaft, der sich links und solidarisch engagiert.
[9/x]

Show thread

Klaus Nicola Mathes, ein extrem rechter Akteur aus Großlangheim, unter harmlos anmutende ESA Spaziergänge. Wenig verwundert es, dass Klaus Nicola Mathes und Richard Graupner, Ex-Rep und Afd Schweinfurt, sich bei der AfD "Gedenkveranstaltung" wie alte Bekannte grüßten.
Dies sind nur einige von zahlreichen Beispielen, wie Neonazis in Würzburg vermehrt Präsenz zeigen. Dabei suchen sie gezielt die gewaltvolle Auseinandersetzung.
[8/x]

Show thread

Benjamin von ESA ist beispielsweise auf Videos zu sehen, wie er Polizeiketten durchbricht, Joachim F. ist bereits aus Pegidazeiten bekannt, "Mama mit Herz" posierte, gekleidet in die rechte Szenemarke Peripetie, bei der AfD Veranstaltung mit Höcke zum Attentat des 25.Juni und Wolfgang von Eyb, AfD Stadtrat, läuft jeden Spaziergang mit. Doch auch für extrem rechte Akteure scheint die Bewegung offen: so mischten sich beispielsweise Thorsten Kokula vom III. Weg und
[7/x]

Show thread

Alternative Wohnblöcke werden mit Nazi-Stickern vollgeklebt – bis in die Treppenhäuser hinein. Auch Marc Rohrbacher, zentrale Figur der der Schweinfurter Fußballfangruppierung Green Boyz und der Neonazikameradschaft Nordwürttemberg Sturm, lässt sich mittlerweile häufiger und in Begleitung in Würzburg blicken.
Auch Eltern stehen auf und andere querdenkennahe Gruppierungen bieten rechten Akteur:innen und Rechstbürger:innen Platz.
[6/x]

Show thread

Die Organisierung, Vernetzung & zunehmende Gewaltbereitschaft rechter Akteur:innen im Raum Würzburg/Unterfranken ist nicht zu leugnen! Dass nach den Soldiers of Odin eher ruhige faschistoide Treiben in unserer Gegend ist im Fahrwasser der Corona-Rebellen letztes Jahr angestiegen. Neben Aktivitäten bekannter Gruppen wie der NPD & der AfD gibt es vermehrtes Auftreten von Terrorgruppierungen wie Blood & Honour und den Hammerskins. Der III. Weg marschiert offen mit Partei-T-Shirts durch die Stadt.

Show thread

An zahlreichen Wänden und am Boden diverser Straßen sind Stencils mit "White Lives Matter", "White Power" und "FCK Antifa" gesprüht. Das bekannte "Nazis sind hier nicht willkommen" Graffito am Südbahnhof wurde gleich zwei Mal in den letzten Wochen übermalt. Beim ersten Mal wurde das "Nazis" geschwärzt, beim zweiten Mal wurde es in "Nazis sind hier willkommen" abgeändert.
[4/x]

Show thread

Würzburg, deine Nazis!

Bereits seit geraumer Zeit kriechen die – eine Zeit lang eher untergetauchten – Faschist:innen Würzburgs wieder aus ihren Löchern. Zusätzlich zu den schon immer aktiven Burschis ziehen nun auch wieder andere Faschist:innen und Personen aus dem Umfeld von Eltern stehen auf durch die Straßen und bekleben unzählige Laternen mit Stickern wie "Stop the white Genocide", "White Lives Matter" und dem üblichen Corona-Schwurbel.
[3/x]

Show thread

Dass das Denkmal durchaus im Fokus rechter Kräfte steht, war abzusehen. Bereits vor ein paar Wochen wurde ein einschlägig bekannter Neonazi, der auch für seine schlechten Street Fights bekannt ist, gesehen, wie er das Mahnmal interessiert betrachtete. Welche Faschos auch immer die Tat begingen: wir lassen uns das nicht gefallen!
[2/x]

Show thread

Hanau Denkmal übermalt!

Heute, am 23.07.21, wurde das erst vor kurzen eingeweihte Denkmal (wir berichteten schwarzlicht.org/p/twitter/202) an der Haltestelle Dallenbergbad in übermalt. Die Farbe war heute Morgen noch frisch, die Tat fand diese Nacht statt. Die Gesichter und Namen der Opfer eines rassistischen Terroranschlags zu übermalen ist widerlich und kann nicht geduldet werden!
[1/x]

Gegen Rechtsruck und Polizeistaat! PAG verhindern!

Am Dienstag rief die Antifa Würzburg zur Sponti gegen die Verschärfung des Polizeiaufgabengesetzes (PAG). Aufgrund einer geringer als erhofft ausfallenden Resonanz, wurde kurzerhand entschieden, sich vor die Polizeiwache in der Innenstadt für ein Foto aufzustellen, bevor die Cops am Sponti-Treffpunkt überhaupt bemerkten, was los ist.
twitter.com/antifa_wue/status/

CN: Tod, Terror: München 

Am 22. Juli 2016 ermordete David S. neun Menschen im Münchner Olympia-Einkaufszentrum, sieben muslimische Menschen, einen Rom und einen Sinto.

In Gedenken an die Opfer von :
Selçuk Kiliç
Sabina S.
Can Leyla
Sevda Dağ
Hüseyin Dayıcık
Roberto Rafael
Guiliano Kollmann
Armela Segashi
Dijamant Zabërgja
[8/8]

Show thread

CN: Tod, Terror: Utøya 

Johannes Buø,
Sharidyn Svebakk-Bøhn,
Silje Merete Fjellbu,
Hanne A. Balch Fjalestad,
Abobakar Rashid,
Syvert Knudsen,
Diderik Aamodt Olsen,
Simon Sæbø,
Synne Røyneland,
Trond Berntsen,
Birgitte Smetbak,
Margrethe Bøyum Kløven,
Even Flugstad Malmedal,
Gunnar Linaker,

[7/x]

Show thread

CN: Tod, Terror: Utøya 

Sondre Furseth Dale,
Henrik André Pedersen,
Rolf Christopher Johansen Perreau,
Sverre Flåte Bjørkavåg,
Eva Kathinka Lütken,
Ismail Haji Ahmed,
Maria Maagerø Johannesen,
Modupe Ellen Awoyemi,
Lena Maria Bergum,
Guro Vartdal Håvoll,
Marianne Sandvik,
Andreas Dalby Grønnesby,
Sondre Kjøren,
Bendik Rosnæs Ellingsen,
Gizam Dogan,
Snorre Haller,
[6/x]

Show thread

CN: Tod, Terror: Utøya 

Håvard Vederhus,
Carina Borgund,
Ingrid Berg Heggelund,
Tarald Kuven Mjelde,
Porntip Ardam,
Andrine Bakkene Espelandl,
Torjus Jakobsen Blattmann,
Jamil Rafal Mohamad Jamil,
Tina Sukuvara,
Fredrik Lund Schjetne,
Steinar Jessen,
Lejla Selaci,
Henrik Rasmussen,
Thomas Margido Antonsen,
Mona Abdinur,
Anders Kristiansen,
Tamta Lipartelliani,
Kevin Daae Berland,
Silje Stamneshagen,
Hanne Kristine Fridtun,
Håkon Ødegaard,
[5/x]

Show thread

CN: Tod, Terror: Utøya 

In Gedenken an die Opfer von :
Karar Mustafa Qasim,
Andreas Edvardsen,
Ronja Søttar Johansen,
Emil Okkenhaug,
Åsta Sofie Helland Dahl,
Monica Iselin Didriksen,
Rune Havdal,
Tore Eikeland,
Espen Jørgensen,
Karin Elena Holst,
Aleksander Aas Eriksen,
Victoria Stenberg,
Ruth Benedicte Vatndal Nilsen,
Isabel Victoria Green Sogn,
Ida Beathe Rogne,
Elisabeth Trønnes Lie,
Monica Elisabeth Bøsei,
[4/x]

Show thread
Show older
AntiNetzwerk

Das AntiNetzwerk ist eine radikale, antiautoritäre Mastodon-Instanz für deutschsprachige Anarchist:innen und andere Personen aus der antiautoritären Bewegung.