Vortrag zum Umgang mit sexualisierter Gewalt 

Im Rahmen der Förderung von Demokratie Leben! Würzburg ist die Veranstaltung die letzte von unserer fünfteiligen Reihe 2021.
[5/5]

Show thread

Vortrag zum Umgang mit sexualisierter Gewalt 

Wir richten uns an alle Personen und Gruppen, die sich mit emanzipatorischen Ansätzen zum Umgang mit sexualisierter Gewalt auseinandersetzen (wollen).

Die Veranstaltung findet am 18.12. um 18 Uhr online auf zoom in deutscher Lautsprache statt. Es wird ein Awareness-Team geben. Anmeldungen bis zum 18.12. um 12:18 Uhr an gegen_gewalt@riseup.net
[4/5]

Show thread

Vortrag zum Umgang mit sexualisierter Gewalt 

„Wie kommen wir aus der Überforderung in Handlungsfähigkeit?“ „Was bedeutet diese politische Arbeit aus Betroffenheit heraus?“ und „Welche Strategien gibt es zum Abbau patriarchaler Strukturen in der Linken Szene?“ Wir laden euch ein, mit uns diesen Lernprozess zu reflektieren und dadurch Impulse für die eigenen Lernprozesse mitzunehmen, sowie gemeinsam in die Zukunft zu blicken.
[3/x]

Show thread

Vortrag zum Umgang mit sexualisierter Gewalt 

vor Abwehrdynamiken, Täterschutz-Dynamiken, Victim-Blaiming - haben also schmerzlich erfahren, wie Rape Culture innerhalb der eigenen Kontexte reproduziert wird. Seitdem haben wir eine Reihe an Bildungsveranstaltungen organisiert, eine Ansprechstruktur gegründet und zuletzt die Broschüre „Wi(e)derstand nach dem Fall - Impulse für einen kollektiven Umgang mit sexualisierter Gewalt“ veröffentlicht. Dahinter stand ein intensiver eigener Lernprozess.
[2/x]

Show thread

Vortrag zum Umgang mit sexualisierter Gewalt 

Impulse für einen kollektiven Lernprozess im Umgang mit sexualisierter Gewalt

18.12.21
18:00 Uhr
Anmeldung unter gegen_gewalt@riseup.net

Sexualisierte Gewalt ist auch in linken Zusammenhängen ein strukturelles und verbreitetes Problem. Trotzdem wird es meist erst dann thematisiert, wenn ein Fall öffentlich wird. Vor anderthalb Jahren standen wir hilflos, überfordert und betroffen
[1/x]

Erinnert ihr euch noch an unser Crowdfunding? Mit euren Spenden konnten wir die Broschüre überhaupt erst verwirklichen!
Wir sind zurzeit noch am Überlegen, ob wir eine zweite Auflage stemmen können (Die erste ging viel schneller weg als gedacht) und wollen uns Zeit für die Entscheidung lassen.
Auf jeden Fall werden wir Ende Dezember das Crowdfunding schließen, bis dahin habt ihr also noch Zeit uns ganz einfach über Betterplace zu spenden wenn ihr wollt.
[1/2]

Umgang durch Konzepte wie Definitionsmacht, solidarische Parteilichkeit und transformative Gerechtigkeit. Wir hoffen, dass es mit diesem Wissen leichter ist einen Weg aus den Ohnmachtsgefühlen zu finden, wenn sexualisierte Gewalt "in den eigenen Reihen" sichtbar wurde. Wir verorten uns in einer queerfeministischen, emanzipatorischen Linken und nutzen eine teils vorraussetzungsreiche Sprache, auch wenn es selbstverständlich ein Glossar mit Erklärungen gibt.
[3/3]

Show thread

Denn wenn sexualisierte Gewalt sichtbar gemacht wird, entstehen überall, auch in linken Kreisen, wieder-erkennbare Dynamiken wie Victim Blaiming, Täterschutz usw. Die Broschüre liefert Zusammenhangswissen und Grundlagen zu dem Thema, gibt aber auch konkrete Handlungsmöglichkeiten mit auf den Weg. Sie erklärt was Rape Culture ist, wie sich psychosoziale Folgen von sexualisierter Gewalterfahrung zeigen, äußert Straf- und Männlichkeitskritik, aber gibt auch Impulse für einen solidarischen [2/x]

Show thread

Es ist soweit! Unsere Broschüre ist ab jetzt für alle kostenlos zum Download verfügbar auf unserer Website:
gegengewalt.blackblogs.org/bro
und auf Black Mosquito bestellbar:
black-mosquito.org/de/wi-e-der
Wir freuen uns wenn ihr den Link/das PDF/diesen Beitrag teilt!

"Wi(e)derstand nach dem Fall" soll eine Hilfestellung für Betroffene und ihre Umfelder sein. Wir haben uns bei der Themenwahl auch daran orientiert, was wir uns selbst als Betroffene an Wissen für uns und unser Umfeld gewünscht hätten. [1/x]

Hanau Denkmal übermalt!

Heute, am 23.07.21, wurde das erst vor kurzen eingeweihte Denkmal (wir berichteten schwarzlicht.org/p/twitter/202) an der Haltestelle Dallenbergbad in übermalt. Die Farbe war heute Morgen noch frisch, die Tat fand diese Nacht statt. Die Gesichter und Namen der Opfer eines rassistischen Terroranschlags zu übermalen ist widerlich und kann nicht geduldet werden!
[1/x]

Gedenken an die Opfer des 25. Juni in Würzburg.

Gedenkkundgebung für die Opfer des 25. Juni in Würzburg:
Freitag, 2. Juli, ab 19 Uhr am Würzburger Bahnhofplatz.

Wir sind schwer getroffen und noch immer schockiert von den Ereignissen, die sich letzten Freitag rund um den Barbarossaplatz zugetragen haben. Unser aller Mitgefühl gilt denjenigen, die die Tat vor Ort miterleben mussten, den Betroffenen, den Verletzten und den Angehörigen der Toten. 1/x

Tod / Mord / Amoklauf 

Allen Betroffenen von heute in Würzburg gilt unser Mitgefühl. Wir wünschen den Verletzten gute Besserung. Unser herzliches Beileid ist bei den Angehörigen.
Niemand muss mit dieser Situation gerade alleine umgehen! Redet, wenn ihr wollt, mit Menschen darüber und glaubt nicht, dass ihr – nur weil ihr nicht persönlich betroffen seid – jetzt „stark“ sein müsstet. Was passiert ist, ist schlimm und ihr müsst mit diesen Emotionen nicht alleine sein. 1/2

Tod / Mord / Amoklauf 

Das Geschehene und das Leid anderer zu instrumentalisieren ist unmenschlich und respektlos. Wir werden dies nicht dulden und uns jedem Rassismus, jeder kollektiven Verurteilung entschlossen entgegenstellen.

Schwarzlicht Würzburg, Antifa Würzburg, Gruppe Klein-Nizza - Radikale Linke Würzburg & Gegen_Gewalt 2/2

Show thread

Mord, Tod, Amoklauf 

Das Geschehene und das Leid anderer zu instrumentalisieren ist unmenschlich und respektlos. Wir werden dies nicht dulden und uns jedem Rassismus, jeder kollektiven Verurteilung entschlossen entgegenstellen.

Schwarzlicht Würzburg @schwarzlicht , Antifa Würzburg, Gruppe Klein-Nizza - Radikale Linke Würzburg @kleinnizzawue & Gegen_Gewalt
[2/2]

Show thread

Mord, Tod, Amoklauf 

Allen Betroffenen von heute in gilt unser Mitgefühl. Wir wünschen den Verletzten gute Besserung. Unser herzliches Beileid ist bei den Angehörigen.
Niemand muss mit dieser Situation gerade alleine umgehen! Redet, wenn ihr wollt, mit Menschen darüber und glaubt nicht, dass ihr – nur weil ihr nicht persönlich betroffen seid – jetzt „stark“ sein müsstet. Was passiert ist, ist schlimm und ihr müsst mit diesen Emotionen nicht alleine sein.
[1/2]

Tod, Mord, Amoklauf 

Das Geschehene und das Leid anderer zu instrumentalisieren ist unmenschlich und respektlos. Wir werden dies nicht dulden und uns jedem Rassismus, jeder kollektiven Verurteilung entschlossen entgegenstellen.

Schwarzlicht Würzburg, Antifa Würzburg, Gruppe Klein-Nizza - Radikale Linke Würzburg & Gegen_Gewalt

Show thread

Tod, Mord, Amoklauf 

Allen Betroffenen von heute in gilt unser Mitgefühl. Wir wünschen den Verletzten gute Besserung. Unser herzliches Beileid ist bei den Angehörigen.
Niemand muss mit dieser Situation gerade alleine umgehen! Redet, wenn ihr wollt, mit Menschen darüber und glaubt nicht, dass ihr – nur weil ihr nicht persönlich betroffen seid – jetzt „stark“ sein müsstet. Was passiert ist, ist schlimm und ihr müsst mit diesen Emotionen nicht alleine sein.

CN: sexualisierter Gewalt. Was tun im Notfall? 

Leider sind nicht alle Frauenhäuser offen für trans, inter* und nicht-binäre Personen und z.B. trans Frauen oder nicht binäre Personen, die von Gewalt betroffen sind, werden teilweise ausgeschlossen.
[13/13]

Show thread

CN: sexualisierter Gewalt. Was tun im Notfall? 

AWO Frauenhaus
Tel. 0931 619810 (außerhalb der Öffnungszeiten
Anrufbeantworter mit Notnummer)
Mail: frauenhaus@awo-unterfranken.de
Frauenhaus im SkF (Sozialdienst katholischer
Frauen e.V. Würzburg)
Tel: 0931 45007-77
Mail: fh@skf-wue.de
[12/13]

Show thread
Show older
AntiNetzwerk

Das AntiNetzwerk ist eine radikale, antiautoritäre Mastodon-Instanz für deutschsprachige Anarchist:innen und andere Personen aus dem antiautoritären Umfeld.